Grüne Woche in Berlin, 22.-23.1.2011

Zum Symposium wurde im Namen des Arbeitskreises Rinderanspannung, der Interessens­gemeinschaft der Zugpferde (IGZ) und der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen (GEH) in das Internationale Kongresszentrum (ICC) nach Berlin eingeladen.

Themen waren unter anderem:
Rind und Rad - Funde und Forschungen zur Nutzung des Rindes in der Vorgeschichte, Historische Entwicklung der Rindergeschirre, Gelebte Geschichte – Zugrinder im Wendland, "Die letzten ihrer Art“ (ein Film von Edwin Rotzal), Der AK Rinderanspannung Kuh- und Ochsengespanne heute, Zugrinder im landwirtschaftlichen Einsatz heute - ein Erfahrungsbericht aus Baden Württemberg

danach gab es eine Podiumsdiskussion mit den Vortragenden Dr. Eva Rosenstock (FU Berlin), Dr. Rolf Minhorst (Weibern/Eifel), Dietrich Mozen (Schnega/Wendland), Edwin Rotzal (Wuppertal), Axel Göbel (Emmerichenhain/Westerwald), Hans-Hartwig Lützow (Schwarzwald)

Im Vorfeld des Symposiums bestand die Möglichkeit, am“ Praktischen Teil“ zur Rinderanspannung am Stand der GEH in Halle 25 der Grünen Woche von 10.30 – 12.00 Uhr teilzunehmen