Sommerfest im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim 2010

Am 24. bis 25. Juli 2010 war in Bad Windsheim im Fränkischen Freilichtmuseum Sommerfest;

auf dem Festumzug die beiden Gespanne des Museums: Kaltblüter und Ochsen. Die beiden Gelbviehochsen sind und werden im Juli und Oktober 3 Jahre alt. Sie sind seit Oktober letzten Jahres im Museum und wurden seitdem hauptsächlich über den letzten verbliebenen Ochsen des letzten Gespannes angelernt. Die Ochsen wurden an den Leiterwagen angespannt. Der wurde dann auf einen anderen Hof im Museum gefahren um das Stroh von der Dreschmaschine aufladen zu können. Es sollten an diesem Tag eigentlich auch Ackerarbeiten mit den Ochsen erledigt werden, aber da es zuvor mehr als 50l auf dem Quadratmeter geregnet hatte, wurde daraus nichts. Dafür sollten die Ochsen am Göpelwerk gehen ...

Wer noch mal mit einem echten Wagner sprechen möchte ... den gibts hier. Nach dem 2.Weltkrieg musste er den Beruf aufgeben, weil das Handwerk kaum noch gefragt war. Schade dass es kaum noch jemanden gibt der so etwas kann. Wenn man sich gar nicht mehr zu helfen weiß, kann man hier nachfragen und sich sicher auch was nachbauen lassen.

Die Dreschmaschine wird übrigens über eine Dampfmaschine angetrieben .

Schlitten, Wagen, Geräte, Geschirre so weit das Auge reicht ... damit könnte man das ganze Forum versorgen

Und es gibt einen Luxuskuhstall, man muss nur den Kopf zur Küchentür rausstecken und um die Ecke gucken und schon sieht man was die Rindviehcher machen. Hier stehen auch die Pferde und die Ochsen.

Das Museum ist wirklich 100%ig empfehlenswert ... man müsste eine Woche Zeit haben um sich alles in Ruhe anzusehen ... aber man kann ja wiederkommen!