Dreipolster-Halbkumt n. Lang und Vogt

Dieses starre, trotzdem verstellbare Kumt wurde vom Landwirt Lang und dem Sattler Vogt aus Halbkumten entwickelt. Die Polsterung dieses Teils besteht aus 3 Teilen: ein kleines Polster am Widerrist soll verhindern, daß das Kumt dort scheuert, die beiden Seitenpolster dienen der eigentlichen Zugabnahme. Zusammengehalten wird alles von einem Tempergußrahmen der im unteren Drittel je 2 Bohrungen für die Aufnahme der Zughaken hat. Die Seitenkissen sind auf Holz aufgebaut mit Seegrasunterlage, (Roß-)Haarpolster und Lederüberzug. Diese Kissen sind weit verstellbar (oben und unten 8cm Spielraum!) während die Größe der Tiere maßgeblich durch verschiedene Rahmen eingepaßt wird. Für sehr hoch gebaute Rinder gibt es zusätzlich längere Polster.